Menschenwürdige und legale Beschäftigung von Betreuungskräften in der eigenen häuslichen Umgebung

Wenn ein Familienmitglied sich nicht mehr selbst versorgen kann, kann die Unterstützung durch eine ausländische Betreuungskraft eine Möglichkeit sein. Wie kann eine solche Betreuung aussehen und wo liegen ihre Grenzen? Wie können ausländische Betreuungskräfte fair und legal in der eigenen häuslichen Umgebung beschäftigt werden? Welche anderen Möglichkeiten gibt es, Hilfe für die häusliche Pflege zu bekommen?

Um diese Fragen wird es bei unserer Informationsveran-
staltung mit Diakon Bernward Hecke und Frau Tetjana Darchiashvili gehen.

Frau Darchiashvili wird uns die Organisation der Diakonie „Fair Care“ vorstellen, die unter anderem Betreuungskräfte aus Osteuropa vermittelt, und Privathaushalte begleitet, damit sie gute Arbeitgeber für Betreuungskräfte sein können. Fair Care ist aus dem Fraueninformationszentrum Stuttgart entstanden, das seit 1987 Migantinnen in Württemberg berät und begleitet.

Auch Frau Kitsch-Derin vom Pflegestützpunkt des Land-
kreises in Rottenburg wird anwesend sein, und kann über die örtlichen Versorgungsmöglichkeiten für die häusliche Pflege informieren.

Infoveranstaltung:

Montag, 24. Juni 2024, 15 - 17 Uhr

Domgemeindehaus St. Martin 
Stadtlanggasse 6 in Rottenburg
 

Flyer zur Veranstaltung

Plakat zur Veranstaltung