Angebote der Caritas im Dekanat

Energiefond

Der Energiefond ist offen für alle Menschen, die nicht allein durch die aktuelle Energiekrise kommen. Hierzu gehören oft Haushalte mit niedrigen und mittleren Einkommen, insbesondere Rentner*innen, kinderreiche Familien, Alleinerziehende, geringfügig und/ oder Teilzeitbeschäftigte.

Die katholischen Kirchen in Baden-Württemberg haben sich darauf geeinigt, die anfallenden Kirchensteuermittel aus der Energiepreispauschale des Bundes unmittelbar den Menschen zukommen zu lassen, die von der Energiekrise besonders betroffen sind. Sie haben die Caritas damit beauftragt, den hierdurch entstandenen Energiefond zu betreuen und die Vergabe dieser Mittel vorzunehmen.

Pro Haushalt kann nur ein Antrag gestellt werden. In unseren Caritas Zentren Böblingen, Tübingen, Calw und Horb stehen die Mitarbeitenden bereit, um bei der Antragstellung zu unterstützen. Diese ist unkompliziert und erfolgt über ein Formular. Zusätzlich zum Formular müssen die Rechnungen für Energie vorgelegt werden. Zum Beispiel die Nebenkostenabrechnung mit einer Nachzahlung für Strom oder Gas. Gleichzeitig muss das Einkommen des Haushalts durch Vorlage der Gehaltsabrechnung oder des Rentenbescheids oder einem anderen Nachweis belegt werden.

Für die Jahre 2022 bis 2024 können betroffene Haushalte jeweils einen Antrag stellen.

Hier das Wichtigste im Überblick:

  • Unterstützt werden Ratsuchende mit niedrigen und mittleren Einkommen, die nicht im Bezug von staatlichen Leistungen (SGB II, SGB III plus ergänzend SGB II, SGB XII) stehen
  • Die Mittel des Energiefonds können ausschließlich eingesetzt werden für die Bezuschussung von erhöhten Abschlagszahlungen - Differenz zum Vorjahr, Nachforderungen am Ende des Abrechnungszeitraums und die einmalige Beschaffung von Brennstoffen.
  • Menschen mit vorgelagerten Sozialleistungen, wie Leistungen nach dem Wohngeldgesetz, Kinderzuschlag nach §6a BKGG, Ausbildungsförderung nach BAföG können trotz des Grundsatzes der Nachrangigkeit zu Sozialleistungen unterstützt werden,
  • Die bewilligten Mittel werden den Energieversorgung oder Vermieter*innen vorrangig direkt überwiesen.
  • Ein Rechtsanspruch auf finanzielle Einzelfallhilfen aus dem Energiefonds (Energiebeihilfen) besteht nicht

Zur Terminvergabe setzen Sie sich bitte mit dem Caritas Zentrums in Tübingen:     07071 79 62-0 in Verbindung.

 

Hilfen für Kinder

Kinderförderfonds

Jedes fünfte Kind in Baden-Württemberg ist von Armut bedroht und hat keine Chance, sich zu entfalten. Denn Armut grenzt aus und benachteiligt. Das möchten wir ändern!

Mit unseren Fonds  - in Tübingen ist es das Sahnehäubchen - möchten wir dazu beitragen, dass alle Kinder mit denselben Chancen ins Leben starten können - helfen Sie mit!

Mit unseren Kinderförderfonds tragen wir dazu bei, dass..

-              finanzielle und soziale Armut gelindert werden

-              gerechte Startchancen ermöglicht werden

-              soziale und kulturelle Teilhabe gefördert werden

-              Kinder und Jugendliche gestärkt werden

Helfen Sie mit und unterstützen Sie Kinder mit Ihrer Spende!

Kontakt:
Emil Weiss

Fachbereichsleitung Stiftungs- und Spendenmanagement
Telefon +49 7031 6496-55  mobil +49 172 293 6743
kinderfoerderfonds(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Allgemeine Sozialberatung

Die Allgemeine Sozialberatung ist die erste Anlaufstelle bei allen sozialen Problemen 

Unser Angebot:

  • Wir nehmen uns für Sie Zeit.
  • Wir suchen mit Ihnen gemeinsam nach der für Sie besten Lösung für Ihr Problem.
  • Wir beantworten sozialrechtliche Fragen.
  • Wir zeigen auf, welche Möglichkeiten und Ansprüche Sie haben.
  • Bei Bedarf stellen wir für Sie den Kontakt zu Behörden und Einrichtungen her.

Unser Anliegen:

  • Wir beraten jeden: unabhängig vom Alter, Nationalität oder Religionszugehörigkeit.
  • Unsere Beratung ist vertraulich, die Schweigepflicht ist gewährleistet.
  • Unser Beratungsangebot ist kostenlos.

Termine werden sowohl in Tübingen sowie in Rottenburg angeboten.  

Kontakt:
Katharina Reineke

Allgemeine Sozialberatung
Telefon +49 7071 7962-13
reineke.k(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Flüchtlingsarbeit - Ehrenamtsbegleitung

Die Caritas steht allen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit im Landkreis Tübingen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir verstehen uns als Anwalt von Menschen, die besonderen Schutz und Unterstützung benötigen. Deshalb fördern wir das Engagement von Ehrenamtlichen, die sich dieser Menschen annehmen.

  • Wir versorgen Ehrenamtliche mit aktuellen Informationen.
  • Wir helfen bei speziellen Fragen gerne weiter oder vermitteln Experten.
  • Wir unterstützen beim Aufbau von Strukturen in der Flüchtlingshilfe.
  • Wir organisieren bei Bedarf Schulungen und Coachings für Ehrenamtliche.
  • Wir fördern die Vernetzung und den Austausch der Ehrenamtlichen untereinander.


Kontakt:
Pia-Cathrin Callies

CaDiFa - Projektmitarbeiterin – Ehrenamtsbegleitung
Telefon +49 7071 7962 14   mobil +49 172 2936 549
callies.p(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Interkulturelle Vermittlung

Aktuell beteiligen sich über 120 ehrenamtliche Sprachmittler bei unserem Projekt, die in über 36 verschiedene Sprachen und Dialekte dolmetschen können. Unser Dienst begleitet Migranten mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen.

Die Ehrenamtlichen helfen nicht nur bei sprachlichen Barrieren, sondern auch bei kulturellen, religiösen,
sozialen und rechtlichen Besonderheiten. Sie begleiten beim Arztbesuch, bei Gesprächen mit 
Kindergärten, Schulen, Behörden, Beratungsstellen und in anderen Situationen.

Bitte beachten Sie, dass Privatpersonen keinen Sprachmittler beantragen können. Unser Dienst steht ausschließlich Behörden und Institutionen zur Verfügung.
Das Projekt "Interkulturelle Vermittlung" gibt es bereits seit dem Jahr 2005.

Da es sich bei der "Interkulturellen Vermittlung" IVDE um ein Ehrenamtsprojekt handelt, weisen wir darauf hin, dass durch unsere Sprachmittler keine Rechtssicherheit durch Unterschrift oder bei der Erstellung von Dokumenten hergestellt werden kann.


Kontakt:
Christine Maamarbachi
Interkulturelle Vermittlung durch Ehrenamtliche
Telefon +49 162 2342492
ivde(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Katholische Schwangerschaftsberatung

Eine Schwangerschaft ist ein Schritt in ein neues Leben. Sie kann je nach Lebenssituation Freude und Hoffnung, aber auch Unsicherheit und Angst auslösen. Wir bieten Ihnen persönliche Beratung während und nach der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr.

Wir möchten Sie ermutigen, mit uns ins Gespräch zu kommen, wenn:

  • Sie Fragen zu Schwangerschaft und Geburt haben
  • die Schwangerschaft nicht geplant war
  • Sie Informationen über persönliche und finanzielle Hilfen benötigen
  • es zu Konflikten mit dem Partner oder den Eltern kommt
  • eine Schwangerschaft Ihre Berufsplanung in Frage stellt oder Sie eine Ausbildung unterbrechen müssen 
  • Sie Fragen zu Empfängnisregelung und Familienplanung haben
  • Sie zur vorgeburtlichen Diagnostik einen eigenen Standpunkt finden wollen
  • Sie befürchten, dass Ihr Kind nicht gesund sein könnte
  • Sie nach einem Schwangerschaftsabbruch mit jemandem über Ihre Situation sprechen wollen
  • Sie sich über Ihre rechtlichen Ansprüche auf soziale Leistungen informieren möchten (wie zum Beispiel ALG II, Elterngeld, Wohngeld oder Kindergeld)
  • Sie Ihr Verhältnis zum Vater des Kindes rechtlich klären wollen (Elterliche Sorge, Unterhaltspflicht, Beistandschaft)
  • Sie Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben 
  • Sie Informationen und Beratung zur vertraulichen Geburt wünschen


Kontakt:
Valeriá De Moura Betz
Telefon +49 7071 7962 22
demourabetz.v@caritas-schwarzwald-gaeu.de

Jutta Strübin
Telefon +49 7071 7962 12
struebin.j@caritas-schwarzwald-gaeu.de

Gudrun Hörmann
Telefon +49 7071 7962 12
hoermann(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

LebensFaden - Orientierungshilfe zur Christlichen Patientenvorsorge

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sind keine Altersthemen. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden zu jeder Zeit treffen. Unsere geschulten Ehrenamtlichen begleiten Sie bei all diesen Fragen.

Viele Ängste sind mit der Frage verbunden, was passiert wenn ich nicht mehr in der Lage sein werde, selbst Entscheidungen treffen zu können. Speziell geschulte Ehrenamtliche stehen Ihnen bei allen Fragen zur Vorsorge zur Seite (Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung).
In einem vertraulichen Gespräch können Sie Ihre Fragen stellen.

Die Termine finden nur nach telefonischer Voranmeldung statt.
Weitere Informationen und Anmeldung gerne telefonisch.

Kontakt:
Gudrun Hörmann
Telefon +49 7071 7962 12
hoermann(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

LebensHorizonte
Vorsorge- und Begleitangebote für Menschen im Alter

Der Lebensabschnitt "Ruhestand" ist oftmals alles andere als das. Vieles muss bedacht und entschieden werden. Regeln Sie Ihre Vorsorge und gewinnen Sie neue Freiräume. 

Warum gibt es LebensHorizonte?

Mit unseren Angeboten unterstützen wir Menschen bei der Vorsorge zu einem gelingenden Leben im Alter. Wir stellen Kontakt her und bilden die Brücke zu Netzwerkpartner*innen, z.B. im Bereich Begleitung und Betreuung oder zu notariellen und juristischen Themen und vieles mehr. Mit unserem christlichen Hintergrund helfen wir, Schweres los zu lassen und Neues zu entdecken. 

Wir bei LebensHorizonte

  • nehmen uns Zeit und gehen auf Ihre Lebenssituation ein,
  • klären mit Ihnen zentrale Fragen,
  • erarbeiten gemeinsam Lösungsvorschläge und gehen nächste Schritte mit Ihnen,
  • helfen, wenn Unterstützung erforderlich ist,
  • beraten auch Ihre Angehörigen,
  • stehen Ihnen zur Seite

Raum für Neues entdecken

Wer spricht schon gerne über das Leben im Alter. Dabei betrifft es jede und jeden von uns. Und je früher wir das erkennen, umso mehr Spielräume können gewonnen werden. LebensHorizonte hilft Menschen, sich rechtzeitig auf eine sich verändernde Lebenssituation einzustellen.


Kontakt:
Gudrun Hörmann
Telefon +49 7071 7962 12
hoermann(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

Heike Zillgener
Telefon +49 7071 7962 15
zillgener.he(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz oder Pflege- und Unterstützungsbedarf „Café Zeitlos“

Im geschützten Rahmen einer Betreuungsgruppe werden Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf nach ihren Wünschen und Möglichkeiten gefördert und aktiviert. Eine Fachkraft und geschulte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer empfangen unsere Gäste und verbringen mit ihnen einige Stunden, in denen Freude, Anregungen und Entspannung im Vordergrund stehen. Ziel ist es die Selbständigkeit und den Selbstwert zu fördern, Teilhabe zu sichern und Angehörige zu entlasten. In einer angenehmen räumlichen Atmosphäre wird viel erzählt, gemeinsam gesungen und gespielt.

Die Gruppe ist geeignet für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf oder mit demenzbedingten Einschränkungen im frühen und mittleren Stadium der Erkrankung ohne Hinlauftendenz.

Café Zeitlos

Ort: Pfarrhaus St. Pankratius, Pfarrhof 8, 72072 Tübingen - Bühl

Zeit: wöchentlich am Montag von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
(Ausgenommen Feiertage und Urlaubszeiten)

Bitte beachten Sie: eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Wir bieten keine Pflegeleistungen an.

Kosten: 80€ pro Monat. Eine Abrechnung mit der Pflegeversicherung ist bei einer Einstufung möglich. Die Angebote sind zur Unterstützung im Alltag nach §45 a SGB XI anerkannt.

Das Angebot ist finanziell durch den Landkreis Tübingen sowie den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden und mit Unterstützung aus Mitteln der gesetzlichen Pflegeversicherung gefördert.

Hiltrud Koch
Telefon +49 152 26996331
koch.h(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

Sie erreichen mich: Montag von 13-17 Uhr

 

Migrationsberatung für Erwachsene

Wir beraten Migrantinnen und Migranten über 27 Jahren bei Ihren ersten Schritten in Deutschland und begleiten Sie auf Ihrem Weg, in unserem Land eine neue Heimat zu finden.

Wir stehen Ihnen unter anderem bei folgenden Themen zur Seite:

  • Aufenthalt: Fragen zum Aufenthalt in Deutschland.
  • Familie: Fragen zur Familienzusammenführung 
  • Sprache: Der Vermittlung in Integrationskurse und andere Deutschkurse. 
  • Arbeit: Bewerbungen und der Praktikums und Arbeitssuche und vermitteln Sie bei Fragen zur Anerkennung von Berufsabschlüssen.    
  • Gesundheit: Bei gesundheitlichen Fragen (z.B. Arzt, Krankenkasse)
  • Kinder und Familie: Fragen zu Kindergarten, Schule und Berufsausbildung
  • Finanzielles: Fragen zu Kindergeld, Wohngeld, Bezüge vom Jobcenter und anderen Leistungen
  • Mobilität: Führerschein, Bus, Zug oder Straßenbahn - wir zeigen Ihnen wie Sie weiter kommen  
  • Freizeit: Fragen zur Freizeitgestaltung und Freizeitangeboten in Ihrer Umgebung 

Unsere Beratung ist kostenlos. Wir beraten auch in englischer Sprache. Gerne können Sie zur Beratung eine Person Ihres Vertrauens mitbringen, die dolmetscht.

Benötigen Sie einen Dolmetscher? Unsere ehrenamtlichen Interkulturellen Vermittler sprechen insgesamt mehr als 40 Sprachen und Dialekte, fragen Sie bei der Terminvereinbarung nach.

Termine bitte nach Vereinbarung!

Kontakt:
Karin Kluth-Buchholz
Telefon +49 7071 7962 50
kluth-buchholz(at)caritas-schwarzwald-gaeu.de

 

Morizles Kleiderkiste

Gebrauchte Kleidung zum kleinen Preis

Unser Laden:
Sie finden ihn in Rottenburg, Königsstraße 72

Während unserer Öffnungszeiten können Sie uns gerne Ihre gut erhaltenen Kindersachen vorbeibringen.

Unser Angebot
richtet sich an alle Familien. Dabei spielen Einkommen, Nationalität und Religion keine Rolle. Sie können bei uns

  • günstig einkaufen
    Es gibt eine große Auswahl gebrauchter, gut erhaltener Baby- und Kinderartikel: z. B. Erstausstattungen für Neugeborene, Kleidung für Babys und Kinder, Schuhe, Kinderbetten, Kinderwagen, Bücher und Spielzeug
  • anderen begegnen. Ihre Kinder können, während dem Sie einkaufen, bei uns spielen.

Unsere Projektidee

Mit diesem Angebot möchten wir 

  • Familien unterstützen,
  • unserer Wegwerfgesellschaft entgegentreten und helfen, Ressourcen zu sparen.


Kontakt:
Frau Nelde und Frau Linz

Telefon 07472 442528
Königstr. 72
72108 Rottenburg

 

Alle Angebote zum Download